Pallmann Pages

Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen

Eine professionell gestaltete Website ist das Herzstück jedes modernen Unternehmens. Aber selbst die schönste Website ist wenig wert, wenn sie in den Suchergebnissen nicht gefunden wird. Dabei spielen Webdesign und SEO Hand in Hand, und Fehler im Design können weitreichende Auswirkungen auf Ihr SEO-Ranking haben. In diesem Beitrag beleuchten wir die zehn häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihre SEO-Ergebnisse beeinträchtigen könnten.

Schlechte Mobile Optimierung

In einer Zeit, in der immer mehr Menschen das Internet über mobile Geräte nutzen, kann eine schlechte mobile Optimierung fatal für Ihr SEO-Ranking sein. Suchmaschinen wie Google legen großen Wert darauf, wie gut eine Website auf mobilen Geräten funktioniert, und beziehen dies in ihre Ranking-Kriterien ein.

Nicht nur die Suchmaschinen, sondern auch die Benutzer erwarten, dass Websites auf ihren mobilen Geräten schnell und effizient geladen werden. Elemente wie Text, Bilder und Buttons sollten so formatiert sein, dass sie auf kleinen Bildschirmen leicht lesbar und bedienbar sind. Darüber hinaus sollten Funktionen wie Menü-Navigation und Kontaktformulare auch auf mobilen Geräten einwandfrei funktionieren.

Das Fehlen einer mobilen Optimierung kann zu einer Reihe von Problemen führen. Zum einen werden mobile Benutzer frustriert sein und die Seite wahrscheinlich schnell verlassen, was die Absprungrate erhöht. Zum anderen könnten sie die Website ganz meiden und stattdessen einen Ihrer Wettbewerber wählen, der eine bessere mobile Erfahrung bietet.

Doch es geht nicht nur um die Benutzererfahrung. Google nutzt seit einigen Jahren den „Mobile-First“-Index, was bedeutet, dass die mobile Version Ihrer Website als Hauptversion für das Ranking betrachtet wird. Wenn die mobile Version Ihrer Website nicht bis zur Marke ist, könnte das Ihre gesamte SEO-Strategie negativ beeinflussen.

Es lohnt sich also, in eine gründliche mobile Optimierung zu investieren, die sowohl Suchmaschinen-Crawler als auch echte Benutzer anspricht. Dabei sollten Sie besonders auf Ladezeiten, Design-Elemente und die Qualität des Contents achten, um sicherzustellen, dass Ihr mobiles Angebot auf Augenhöhe mit der Desktop-Version ist.

man race with stopwatch scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 21

Langsame Ladezeiten

Die Geschwindigkeit, mit der Ihre Website lädt, ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg Ihrer Online-Präsenz. Ein paar Sekunden Verzögerung können dramatische Auswirkungen haben. Nicht nur sinkt dadurch die Benutzerzufriedenheit, sondern auch die Conversions nehmen ab. Studien haben gezeigt, dass eine Verzögerung von nur einer Sekunde in der Ladezeit die Conversions um bis zu 7% verringern kann.

Google hat Ladezeiten als einen der Ranking-Faktoren für SEO bestätigt. Die Suchmaschine nutzt die Geschwindigkeit einer Website als Indikator für die Qualität der Benutzererfahrung, die sie bietet. Ein langsames Laden Ihrer Website wird also nicht nur dazu führen, dass Besucher frustriert die Seite verlassen, sondern kann auch Ihre Platzierung in den Suchergebnissen beeinträchtigen.

Langsame Ladezeiten können durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter nicht optimierte Bilder, zu viele Werbeanzeigen, unnötige Plugins, oder schlecht geschriebener Code. All diese Elemente erhöhen die Menge an Daten, die heruntergeladen werden müssen, bevor die Website vollständig geladen ist.

Moderne Web-Entwicklungstechnologien und Best Practices wie Lazy Loading, Komprimierung von Bildern und Skripten, und der Einsatz von Content Delivery Networks (CDNs) können hier Abhilfe schaffen. Durch diese Maßnahmen wird die Datenmenge reduziert, die zum Laden der Website benötigt wird, und der Inhalt wird schneller an den Benutzer ausgeliefert.

Investieren Sie also in schnelle Ladezeiten, um nicht nur das Benutzererlebnis zu verbessern, sondern auch um sicherzustellen, dass Ihre Website in den Suchmaschinen gut rankt. Langsame Ladezeiten sind nicht nur für den Benutzer ein Ärgernis, sondern haben auch eine direkte, messbare Auswirkung auf den Erfolg Ihrer Website in den Suchergebnissen.

writing gesture handsome savings direction scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 22

Unübersichtliche Navigation

Der erste Eindruck, den ein Besucher von Ihrer Website bekommt, ist oft von der Navigation beeinflusst. Eine verwirrende oder komplizierte Navigationsstruktur kann nicht nur die Benutzererfahrung beeinträchtigen, sondern auch die Effektivität Ihrer SEO-Maßnahmen reduzieren. Suchmaschinen legen großen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit einer Website, und ein wichtiger Aspekt davon ist die Navigation.

Wenn Besucher Schwierigkeiten haben, die benötigten Informationen oder Funktionen auf Ihrer Website zu finden, erhöht dies die Absprungrate und verringert die Verweildauer. Dies sind beides Metriken, die von Suchmaschinen wie Google als Indikatoren für die Qualität einer Website herangezogen werden. Ein hoher Wert in diesen Metriken kann die Position Ihrer Website in den Suchergebnissen negativ beeinflussen.

Unübersichtliche Menüs, fehlende oder versteckte Suchfelder, nicht erkennbare Call-to-Action-Elemente und fehlende Verlinkungen zwischen den Seiten können alle zur Verwirrung beitragen. Aus diesem Grund ist es entscheidend, dass Sie in der Gestaltung Ihrer Website-Menüs und anderen Navigations-Elementen klar und konsistent sind. A/B-Tests können hilfreich sein, um zu verstehen, welche Elemente die Benutzer am meisten ansprechen und wie sie durch die Website navigieren.

Best Practices für eine gute Navigation beinhalten klare Menübezeichnungen, eine logische Hierarchie der Informationen und leicht erkennbare Handlungsaufforderungen (Call-to-Action). Techniken wie Mega-Menüs, Brotkrumennavigation und sticky Menüs können die Nutzererfahrung weiter verbessern, indem sie eine kohärente und leicht verständliche Struktur bieten.

Ein gut durchdachtes Navigationskonzept ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern erleichtert auch den Suchmaschinen-Crawlern das Durchsuchen und Indizieren Ihrer Website. Die Verwendung von internen Links, die strategisch über die Website verteilt sind, kann ebenfalls dazu beitragen, sowohl die Benutzererfahrung als auch die SEO-Performance zu optimieren.

ai site helping with software production scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 23

Zu viel JavaScript beeinflusst die SEO

JavaScript ist eine mächtige Programmiersprache, die es ermöglicht, interaktive und dynamische Elemente auf Ihrer Website zu erstellen. Doch wie bei allem gilt auch hier: zu viel des Guten kann schädlich sein, besonders wenn es um SEO geht. Suchmaschinen haben zwar ihre Fähigkeiten zur Verarbeitung von JavaScript in den letzten Jahren verbessert, dennoch stellt die übermäßige Verwendung von JavaScript weiterhin eine Herausforderung für die Optimierung der Suchmaschinenplatzierung dar.

Eines der Hauptprobleme mit übermäßigem JavaScript ist die potenzielle Beeinträchtigung der Ladezeit der Website. Skripte, die nicht richtig optimiert sind, können die Ladegeschwindigkeit verlangsamen, was wiederum die Benutzererfahrung verschlechtert und Ihre SEO-Performance beeinträchtigt. Google legt großen Wert auf die Ladezeit einer Seite als Ranking-Faktor, und eine langsam ladende Seite kann in den Suchergebnissen nach unten rutschen.

Ein weiteres Problem ist, dass Suchmaschinen-Crawler Schwierigkeiten haben könnten, den Inhalt Ihrer Seite richtig zu interpretieren, wenn zu viele wichtige Informationen durch JavaScript generiert werden. Dies könnte dazu führen, dass wichtige Inhalte auf Ihrer Website nicht indiziert werden, was Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen beeinträchtigt.

Best Practices für die Verwendung von JavaScript beinhalten die Minimierung und Zusammenfassung von Skripten sowie die Verwendung von asynchronem Laden, um die Darstellung der Seite zu beschleunigen. Tools wie Google’s Lighthouse oder PageSpeed Insights können wertvolle Einblicke in die Performance Ihrer Seite geben und mögliche Optimierungen aufzeigen.

Wenn möglich, sollten wichtige Inhalte und Links in reinem HTML statt in JavaScript eingebettet werden, um sicherzustellen, dass sie von Suchmaschinen-Crawlern leichter gefunden und interpretiert werden können. Moderne Frameworks und Libraries wie React und Angular bieten Methoden zur serverseitigen Generierung von Inhalten, die sowohl für den Benutzer als auch für Suchmaschinen zugänglich sind.

Insgesamt sollte der Einsatz von JavaScript sorgfältig überlegt und optimiert werden, um die bestmögliche Balance zwischen Benutzererfahrung und SEO zu finden.

html system websites concept scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 24

Fehlende Meta-Descriptions und Alt-Tags

Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind die Details entscheidend, und dazu gehören auch Meta-Descriptions und Alt-Tags. Diese beiden Elemente spielen eine wichtige Rolle dabei, wie Suchmaschinen Ihre Website interpretieren und wie Benutzer sie in den Suchergebnissen sehen.

Beginnen wir mit den Meta-Descriptions: Sie sind kurze Textausschnitte, die den Inhalt einer Webseite zusammenfassen. Sie erscheinen direkt unter dem Titel Ihrer Seite in den Suchergebnissen und bieten dem potenziellen Besucher eine Vorschau darauf, was ihn erwartet. Eine gut formulierte Meta-Description kann die Klickrate (CTR) erhöhen, was wiederum einen positiven Einfluss auf Ihr SEO-Ranking haben kann. Wenn eine Meta-Description jedoch fehlt oder nicht aussagekräftig ist, verpassen Sie eine wichtige Chance, sowohl Suchmaschinen als auch potenzielle Besucher von der Relevanz und Qualität Ihrer Seite zu überzeugen.

Alt-Tags hingegen sind Textbeschreibungen, die Bilder auf Ihrer Website kennzeichnen. Sie sind nicht nur für die Barrierefreiheit wichtig, sondern auch für die SEO-Leistung Ihrer Website. Suchmaschinen können Bilder nicht „sehen“, aber sie können Alt-Tags lesen. Ein präziser und beschreibender Alt-Tag hilft der Suchmaschine zu verstehen, welchen Inhalt ein Bild darstellt, und ermöglicht es Ihrer Seite, in den bildbezogenen Suchergebnissen besser abzuschneiden. Wenn Alt-Tags fehlen oder unklar sind, verlieren Sie wertvolle Gelegenheiten, in Suchmaschinen besser gefunden zu werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass sowohl Meta-Descriptions als auch Alt-Tags spezifisch und relevant sein sollten. Generische oder irreführende Tags und Beschreibungen können als Spam betrachtet werden und Ihre SEO-Bemühungen eher schaden als nutzen.

Abschließend kann man sagen, dass die Investition in sorgfältig ausgearbeitete Meta-Descriptions und Alt-Tags eine effektive, aber oft übersehene Methode ist, um die SEO-Leistung einer Website zu verbessern.

colorful alphabet letters table scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 25

Keyword-Stuffing

Dies ist eine veraltete SEO-Technik, die darin besteht, Keywords übermäßig und unnatürlich in den Text einer Website einzufügen, in der Hoffnung, ein besseres Ranking in den Suchergebnissen zu erzielen. Obwohl Keywords ein wichtiger Faktor für die Suchmaschinenoptimierung sind, kann eine übermäßige Verwendung mehr schaden als nützen.

Zunächst einmal können Suchmaschinen wie Google Keyword-Stuffing als Spam identifizieren und die Seite in den Rankings herabstufen. Moderne Suchalgorithmen sind darauf ausgelegt, natürliche Sprache und Nutzerabsicht zu erkennen; künstlich aufgeblasene Texte passen nicht zu diesem Modell und werden entsprechend bestraft.

Darüber hinaus führt Keyword-Stuffing zu einer schlechten Benutzererfahrung. Niemand möchte einen Text lesen, der unbeholfen und unnatürlich klingt und offensichtlich nur für Suchmaschinen geschrieben wurde. Dies kann zur Folge haben, dass Besucher Ihre Seite schnell wieder verlassen (hohe Absprungrate), was wiederum ein weiterer Faktor ist, den Suchmaschinen bei der Bewertung der Qualität einer Website berücksichtigen.

Es ist daher viel effektiver, Keywords auf eine natürliche und kontextbezogene Weise in den Text einzufügen. Ein guter Ausgangspunkt ist die Erstellung von Inhalten, die tatsächlichen Mehrwert bieten und die Fragen der Benutzer beantworten. Wenn Sie dies tun, werden Sie feststellen, dass Keywords auf eine Weise integriert werden können, die sowohl für den Leser als auch für Suchmaschinen sinnvoll ist.

Die goldene Regel lautet also: Schreiben Sie für den Benutzer, nicht für die Suchmaschine. Hochwertige, relevante Inhalte, die auf natürliche Weise Keywords integrieren, werden immer besser abschneiden als Texte, die offensichtlich „gestufft“ sind.

padlock sits white keyboard security computer vulnerability concept scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 26

Kein HTTPS

Im modernen Web ist die Sicherheit von Webseiten ein entscheidender Faktor, sowohl für die Benutzer als auch für die Suchmaschinen. HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) ist die sichere Version von HTTP, dem Protokoll, über das Daten zwischen Ihrem Webbrowser und der Webseite übertragen werden. Ein SSL-Zertifikat (Secure Sockets Layer) ist erforderlich, um HTTPS zu aktivieren und eine sichere, verschlüsselte Verbindung herzustellen.

Google hat bereits 2018 damit begonnen, Websites ohne HTTPS in der Adressleiste des Browsers als „nicht sicher“ zu markieren. Dies ist nicht nur ein visueller Hinweis für die Benutzer, sondern hat auch direkte Auswirkungen auf das SEO-Ranking der Website. Websites, die als „nicht sicher“ markiert sind, werden in den Suchergebnissen wahrscheinlich niedriger eingestuft.

Der Mangel an einer HTTPS-Verbindung sendet ein Signal der Unsicherheit an die Besucher, was das Vertrauen in Ihre Website erheblich untergraben kann. Dies ist besonders kritisch für Webseiten, die persönliche Informationen wie Passwörter, Kreditkartennummern oder andere sensible Daten erfassen. Ein Mangel an Vertrauen kann zu einer höheren Absprungrate führen, was wiederum die SEO-Performance der Website beeinträchtigt.

Zusätzlich zu den Ranking- und Vertrauensfragen gibt es technische Vorteile von HTTPS. Es ermöglicht beispielsweise die Verwendung von HTTP/2, einer neueren Version des HTTP-Protokolls, das schnelleres Laden von Webseiten ermöglicht. Somit wird die Benutzererfahrung verbessert und möglicherweise auch die SEO-Performance erhöht.

Die Umstellung auf HTTPS ist mittlerweile einfacher und kostengünstiger als je zuvor, oft sogar kostenlos durch Dienste wie Let’s Encrypt. Es gibt also keinen triftigen Grund, diese wichtige Maßnahme zu vernachlässigen.

top view arrows scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 27

Schlechte oder doppelte Inhalte

In der Welt des SEO ist der Inhalt König, aber nicht jeder Inhalt ist gleich geschaffen. Suchmaschinen sind darauf programmiert, qualitativ hochwertige, relevante und einzigartige Inhalte zu belohnen. Wenn Ihre Website schlecht geschriebene, irrelevante oder duplizierte Inhalte enthält, kann dies ernsthafte Konsequenzen für Ihr SEO-Ranking haben.

Schlechte Inhalte können von automatisch generierten Texten bis zu schlecht recherchierten und unstrukturierten Artikeln reichen. Diese Art von Inhalt bietet keinen Mehrwert für den Benutzer und wird von Suchmaschinen oft als minderwertig eingestuft. Es kann Ihre Credibility beschädigen und Besucher dazu veranlassen, Ihre Seite schnell wieder zu verlassen, was die Absprungrate erhöht und sich negativ auf Ihr SEO auswirkt.

Doppelte Inhalte sind ein weiteres großes Problem. Wenn der gleiche Inhalt auf mehreren Seiten Ihrer Website oder auf verschiedenen Websites erscheint, wird dies von Suchmaschinen als „Duplicate Content“ angesehen. Dies kann zu einer Herabstufung der Rankings auf allen betroffenen Seiten führen, da Suchmaschinen nicht entscheiden können, welche Version am relevantesten ist. Es verwässert auch die Link-Autorität, da Backlinks auf verschiedene Kopien des gleichen Inhalts verteilt werden könnten.

Einige gängige Quellen für doppelte Inhalte sind Produktbeschreibungen, die auf verschiedenen Seiten wiederholt werden, oder Blog-Artikel, die auf mehreren Plattformen veröffentlicht wurden. Tools wie Copyscape können Ihnen helfen, doppelte Inhalte zu identifizieren und Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu korrigieren.

Die Lösung für beide Probleme – schlechte und doppelte Inhalte – ist die Erstellung von qualitativ hochwertigen, einzigartigen Inhalten, die einen Mehrwert für den Benutzer bieten. Investieren Sie in gründliche Recherche, professionelles Schreiben und regelmäßige Aktualisierungen, um sicherzustellen, dass Ihr Inhalt immer auf dem neuesten Stand und relevant für Ihr Publikum ist.

website hosting concept with search bar scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 28

Fehlende interne und externe Links

Links sind die neuralen Netzwerke des Internets; sie verbinden verschiedene Seiten und Inhalte miteinander und schaffen so ein zusammenhängendes, einfach zu navigierendes Ökosystem. Suchmaschinen wie Google verwenden Links, um die Relevanz und Autorität einer Website zu bewerten, weshalb das Fehlen von internen und externen Links Ihr SEO erheblich beeinträchtigen kann.

Interne Links sind Links, die von einer Seite Ihrer Website zu einer anderen führen. Sie sind entscheidend für eine gute Benutzererfahrung, da sie es den Besuchern ermöglichen, einfach durch Ihre Website zu navigieren und verwandte Inhalte zu entdecken. Interne Links helfen auch Suchmaschinen beim Crawlen Ihrer Website und beim Verstehen der Struktur und Hierarchie Ihrer Seiten. Sie können dazu verwendet werden, die Autorität von Schlüsselseiten zu stärken, indem Sie von weniger wichtigen Seiten aus auf sie verlinken.

Externe Links, also Links zu anderen Websites, sind ebenfalls wichtig, aber aus einem anderen Grund. Durch das Verlinken zu vertrauenswürdigen, hochwertigen Websites können Sie Ihre eigene Autorität und Relevanz in den Augen von Suchmaschinen steigern. Dies zeigt, dass Sie bestrebt sind, dem Benutzer den bestmöglichen Wert zu bieten, und es ermutigt andere Websites, im Gegenzug auf Sie zu verlinken.

Das Fehlen dieser Arten von Links kann dazu führen, dass Ihre Website isoliert erscheint, sowohl für die Benutzer als auch für Suchmaschinen. Es erschwert das Crawling und die Indexierung Ihrer Seiten und verringert die Chance, dass Ihre Website als Autorität in Ihrem Fachgebiet angesehen wird.

Zum Einbauen dieser Links sollten Sie natürlich darauf achten, dass sie thematisch passen und einen Mehrwert für den Leser bieten. Tools wie Google Analytics können Ihnen zeigen, welche Ihrer Seiten die meisten Besucher anziehen, sodass Sie gezielt interne Links setzen können.

colored ice cream stick with wooden board written with text keyword research black background scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 29

Unzureichende Keyword-Recherche

Eine der grundlegendsten, aber oft übersehenen Aspekte der Suchmaschinenoptimierung ist die Keyword-Recherche. Keywords sind die Begriffe und Phrasen, die Benutzer in Suchmaschinen eingeben. Wenn Sie die falschen Keywords für Ihre Website auswählen, verpassen Sie nicht nur potenzielle Besucher, sondern Ihre gesamte SEO-Strategie könnte ins Wanken geraten.

Eine unzureichende Keyword-Recherche führt dazu, dass Sie Inhalte erstellen, die für Ihre Zielgruppe nicht relevant sind. Dies kann eine geringere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zur Folge haben, da Suchmaschinen Ihre Website nicht als wertvolle Ressource für die gesuchten Begriffe ansehen werden. Darüber hinaus kann eine schlechte Keyword-Auswahl auch die Benutzererfahrung beeinträchtigen. Wenn Benutzer auf Ihre Website kommen, aber nicht finden, was sie suchen, weil Ihre Keywords nicht präzise genug waren, werden sie wahrscheinlich schnell wieder gehen, was zu einer höheren Absprungrate führt.

Eine gründliche Keyword-Recherche ist nicht nur für den SEO-Erfolg, sondern auch für die Erstellung wertvoller, relevanter Inhalte unerlässlich. Nutzen Sie Tools wie Google Keyword Planner oder andere spezialisierte Software, um eine Liste von Keywords zu erstellen, die sowohl hohe Suchvolumina als auch Relevanz für Ihr Geschäft haben. Denken Sie daran, dass es nicht nur um Einzelwörter geht; auch Long-Tail-Keywords, die spezifischere Suchanfragen abdecken, können wertvoll sein.

Durch die Kombination einer sorgfältigen Keyword-Recherche mit qualitativ hochwertigen, gut gestalteten Inhalten können Sie eine stärkere Online-Präsenz aufbauen, die sowohl Suchmaschinen als auch Benutzer zufriedenstellt.

finger pointing light bulb drawn with chalk chalkboard 2 scaled Webdesign Neuburg PallmannPages
Die 10 häufigsten Webdesign-Fehler, die Ihr SEO-Ranking negativ beeinflussen 30

Fazit

In der heutigen digitalen Ära ist die Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen unverzichtbar, um konkurrenzfähig zu bleiben. Wie wir in diesem Artikel erörtert haben, können diverse Webdesign-Fehler weitreichende Konsequenzen für Ihr SEO haben. Es handelt sich hierbei nicht nur um technische Aspekte, sondern auch um die Benutzererfahrung, die von Suchmaschinen wie Google immer stärker gewichtet wird.

Das Ignorieren von Faktoren wie Ladezeiten, klare Navigation und hochwertigen Inhalten kann Ihre Besucher frustrieren und letztendlich dazu führen, dass Sie in den Suchergebnissen nach unten rutschen. Ähnlich verhält es sich mit der Vernachlässigung von SEO-Grundlagen wie Meta-Descriptions, Alt-Tags und internen sowie externen Links, die direkt die Sichtbarkeit Ihrer Website beeinflussen können.

In einer Zeit, in der die meisten Menschen mit dem Internet aufgewachsen sind und hohe Erwartungen an Online-Erlebnisse haben, können solche Fehler nicht nur Ihr Ranking, sondern auch Ihr Markenimage schädigen. Sie könnten potenzielle Kunden verlieren, bevor diese überhaupt eine Chance hatten, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung richtig kennenzulernen.

Glücklicherweise sind die meisten dieser Fehler vermeidbar und oft sogar einfach zu beheben. Durch kontinuierliche Überwachung, Anpassung und Optimierung können Sie sicherstellen, dass Ihre Website nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch in den Suchmaschinen gut abschneidet. Denn am Ende des Tages ist eine gut gestaltete, SEO-freundliche Website der Schlüssel zum Online-Erfolg.

Sie benötigen Beratung für eine neue Webseite?

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch. Im Anschluss daran unterbreiten wir Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Projekt anfragen

Sie haben die Idee, wir die Expertise. Lassen Sie uns gemeinsam Ihr nächstes Webprojekt zum Erfolg machen.

Keine monatlichen Kosten!

Erstes Jahr ohne Hosting-Kosten genießen! Tragen Sie einfach Ihre Daten in das untenstehende Formular ein und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden, um alles Weitere zu besprechen.

Fragen?

Sie haben eine Frage oder benötigen weitere Informationen? Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.